Rundgang

Das ca. 10.000 m² große Grundstück wird an der Ostseite von der Haferkornstrasse und an der Westseite von der Bahntrasse begrenzt. Im Norden und Süden befindet sich gewerbliche Bebauung.

Das Grundstück ist mit 6 Gebäuden bebaut. An der nordöstlichen Seite befindet sich Haus 1, ein Wohn- und Bürohaus mit gelber Klinkerfassade. Daran schließen sich Haus 2 und Haus 3 an, ehemalige Kontor- und Lagergebäude. Im Westen des Grundstücks befindet sich Haus 4, die fast quadratische ehemalige Lager- und Verarbeitungshalle. Dahinter liegt Haus 6, ein kleiner Werkstatt- und Garagenkomplex. An der Südseite liegt Haus 5, das im Erdgeschoss und im Obergeschoss Werkstätten und Lager beherbergt und das ehemalige Fasslager der Monopolverwaltung war.

Zur Haferkornstrasse hin ist das Grundstück durch eine hohe Mauer mit zwei stattlichen Toren abgegrenzt. Das gesamte Grundstück ist auf den Grenzen bebaut oder eingefriedet.

In der Mitte des Monopol befindet sich ein Rasenplatz mit alten Bäumen, der im Sommer zum verweilen einlädt. Besonders stolz sind wir auf unseren eigenen Brunnen, der einen kleinen Bachlauf durch den Rasenplatz speist. Die fast ländliche Atmosphäre des Monopol wird abgerundet durch die vielen mit Pflastersteinen belegten Wegflächen und die zahlreichen Beschilderungen aus den Zeiten, als hier noch eine Produktionsstätte war.

Geplant sind die Schaffung von weiteren Räumen für Künstler und Kunsthandwerker im Haus 4. So werden im Keller dieses Gebäudes Ateliers für Bildhauer entstehen.
Das Haus 5 soll später umgestaltet werden.

  • Blick auf Haus 1

  • ehemalige Pförtnerstube

  • Briefkastenanlage

  • Blick über die Grünfläche zu Haus 1-3

  • Blick auf Haus 1-3

  • Blick auf Haus 5

  • Blick über den Hof zu Haus 4

  • Parkanlage mit Blick auf Haus 4

  • Haus 6

  • Parkanlage

  • Blick auf Haus 4

MONOPOL Navigation